Reststoffe in der Metropolregion nutzen – Kreisläufe schließen

Modell für eine nachhaltige biobasierte innovative Wirtschaft

Ziel der Bioökonomie ist ein biobasiertes, an natürlichen Stoffkreisläufen orientiertes, nachhaltiges Wirtschaften.

Ziel des Innovationsraums BioBall ist es, die stoffliche Nutzung von biogenen Rest- und Abfallstoffen zu fördern – unter den besonderen Bedingungen der dicht besiedelten und industrialisierten Metropolregion Frankfurt/ Rhein Main.

Das Programm intensiviert den direkten Austausch von privater und kommunaler Wirtschaft, Wissenschaft und Politik - stößt neue Projektideen an und fördert innovative Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, um eine biobasierte Wirtschaft zu etablieren. Dadurch lassen sich nicht nur Rohstoffkreisläufe schließen, Treibhausgasemissionen vermindern - sondern auch wirtschaftlich ungenutzte Potentiale heben.

Ziel der Bioökonomie ist ein biobasiertes, an natürlichen Stoffkreisläufen orientiertes, nachhaltiges Wirtschaften
Quelle: BMBF, Florian Sänger

Aktuelle Nachrichten

EU Creative competition.png

  25.07.2022

Die EU startet einen Kreativwettbewerb zur Bioökonomie

Es ist an der Zeit, Ihre kreative Vision zur Bioökonomie zu teilen – zeigen Sie uns die Bioökonomie in Ihrem Leben!

Wenn Sie zu den jungen Menschen in Europa zwischen 14 und 35 Jahren gehören, die sich für die Bioökonomie interessieren, können Sie an einem Kreativwettbewerb...

BioBall Covers_ArminGuenther.png

  11.07.2022

Wie können chemische Produkte für Industrie und Mobilität nachhaltig hergestellt werden?

In dem aktuellen Podcast geht Herr Dr. Kircher im Gespräch mit Herrn Dr. Günther von Air Liquide der Frage nach: Welche Reststoffe nutzt Air Liquide? Welche Ziele hat sich das Traditionsunternehmen für die Zukunft gesetzt?

ACHEMA_webseite.jpg

  27.06.2022

Der Innovationsraum BioBall auf der ACHEMA

Vom 22. - 28. August wird der Innovationsraum BioBall auf der ACHEMA, der internationalen Leitmesse für die Prozessindustrie, in Frankfurt sein. Kommen Sie mit uns in Gespräch und informieren Sie sich über unsere Innovationen aus den Projekten! Sie finden...

Veranstaltungen

Sep 26 2022
  •    26. – 28. September 2022
  •    Stuttgart

4. Bioökonomiekongress Baden-Württemberg - Beiträge der Bioökonomie zum European Green Deal

Vom 26. - 28. September 2022 findet der 4. Bioökonomiekongress Baden-Württemberg unter dem Titel „Beiträge der Bioökonomie zum European Green Deal“ in der Porsche Arena in Stuttgart statt. Der Kongress wird gemeinsam vom Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz...

Unterstützung:


Das Vorhaben wird durch die BMBF-Fördermaßnahme "Innovationsräume Bioökonomie" im Rahmen der "Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030" gefördert.

Geschäftsstelle:

Provadis Hochschule

Die Provadis Hochschule ist die Hochschule der Industrie und bietet deutschlandweit für über 1200 Studierende natur- und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge dual und berufsbegleitend an.

DECHEMA e.V.

Die DECHEMA e.V. ist das kompetente Netzwerk für chemische Technik und Biotechnologie in Deutschland. Als gemeinnützige Fachgesellschaft vertritt sie diese Gebiete in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.